Logo BibliomedManager
Operationstechnischer Assistent
Operationstechnischer Assistent

Operationstechnischer Assistent

Der Job der/ des Operationstechnischen Assistentin/ -en

Die Operationstechnische Assistentin/ der Operationstechnische Assistent assistieren und instrumentieren bei Operationen und begleiten Patienten vor, während und nach einer Operation fachkundig.
Operationstechnische Assistenten benötigen ein gutes Einfühlungsvermögen für den Kontakt mit Patienten, da diese meist verängstigt sind. Sie sprechen mit den Patienten, beruhigen sie und bereiten diese für die Operation vor.
Des Weiteren setzt der Beruf der/ des Operationstechnischen Assistentin/-en ein medizinisches Grundverständnis und besonders auch Durchhaltevermögen voraus, da Operationen oft über mehrere Stunden andauern können.
Zum Aufgabenbereich der Operationstechnischen Assistenten gehört unter anderem das Vorbereiten von Instrumenten, Materialien und Geräten für den OP. Hier sind sie dafür zuständig, dass innerhalb des Operationssaals Sterilität gewährleistet wird und die Hygienevorschriften eingehalten werden.
Das Pflegen und Warten der Instrumente zählt ebenfalls zu den Aufgaben einer/ eines Operationstechnischen Assistentin/ Assistenten. Unter Einhaltung der strengen Hygienevorschriften arbeiten sie in der Zentralsterilisation und räumen unter anderem Instrumente nach Operationen in Reinigungs- und Desinfektionsmaschinen.
Darüber hinaus übernehmen Operationstechnische Assistenten auch verwaltende Aufgaben und befassen sich mit Vorratshaltung und Ersatzbeschaffung von Operationsmaterial. Während einer Operation erstellen sie eine OP-Dokumentation.
 
Ausbildung und Weiterbildung einer/ eines Operationstechnischen Assistentin/ -en
Die Ausbildung zur/ zum Operationstechnischen Assistentin/ -en dauert in der Regel 3 Jahre. Die Ausbildung findet an Berufsfachschulen und anderen Bildungseinrichtungen statt. Theoretische Inhalte der chirurgischen Fachgebiete werden in Form von Praktika in Kliniken praktisch angewandt. Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung die entweder vor einem internen oder staatlichen Prüfungsausschuss abgelegt wird.
Operationstechnische Assistenten haben verschiedene Möglichkeiten zur Weiterbildung. So können sie unter anderem Weiterbildungen zum Mentor/ zur Mentorin, Praxisanleiter/ Praxisanleiterin oder zur Bereichsleitung bzw. Abteilungsleitung absolvieren.
 
Bei der Jobbörse-Gesundheitswirtschaft finden Sie diverse Stellenangebote Für Operationstechnische Assistenten.