Logo BibliomedManager
Orthopädie und Unfallchirurgie

Die Orthopädie und Unfallchirurgie
Da sich die Bereiche der Orthopädie und Unfallchirurgie sehr stark überschneiden, wurden diese zwei Fachbereiche zusammengeführt und es gibt nun seit 2005 einen gemeinsamen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.
Die Unfallchirurgie befasst sich mit der operativen und konservativen Behandlung. Aufgabengebiet ist die Wiederherstellung und Erhaltung der durch Unfälle beschädigten Strukturen des Bewegungsapparats des Menschen.
Orthopäden sind Fachärzte für Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparates.
Das bedeutet sie sind für die Gesunderhaltung des Skeletts, der Muskeln, Bänder und Sehnen verantwortlich.
 
Der Job des Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie
Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie befasst sich mit angeborenen oder erworbenen Veränderungen im Bereich der Sehnen, Knochen, Muskeln und Gelenken.
Darüber hinaus befasst er sich mit Erkrankungen und Verletzungen dieser Bereiche.
Seine Behandlung umfasst Diagnostik, Therapie und Rehabilitation.
Die Diagnostik wird im Rahmen einer Anamnese und genauen Untersuchung des schmerzenden Gelenks. Der Orthopäde und Unfallchirurg überprüft hier die Beweglichkeit und ordnet Ultraschalluntersuchung und Röntgenaufnahmen an. Besonders bei Säuglingen wird oft eine Ultraschalluntersuchung der Hüfte durchgeführt um die Hüftreife zu überprüfen.
Abhängig von der Diagnose ordnet der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie beispielsweise eine Schmerztherapie an. Das bedeutet, er spritzt dem Patienten ein Schmerzmittel um den schmerzhaften Punkt herum. Bei Verschleißerkrankungen von Gelenken können diese mit einer so genannten Magnetfeldtherapie behandelt werden.
Der Orthopäde verordnet auch diverse Medikamente und Heilmittel wie Krankengymnastik und Massagen.
Stellt der Orthopäde und Unfallchirurg einen Knochenbruch fest, muss dieser, wenn er kompliziert ist, zunächst operativ korrigiert werden. Glatte Knochenbrüche können direkt in Gips gelegt werde.
Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie behandelt grundsätzlich Säuglinge, Kinder und Erwachsene.
 
Ausbildung und Weiterbildung des Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie
Das Grundstudium der Medizin dauert in der Regel 12 Semester und drei Monate. Es folgt eine Abschlussprüfung. Besteht der Arzt diese kann er seine Approbation erlangen und als Arzt tätig sein. Um seinen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie zu bekommen muss er nun eine sechs jährige Weiterbildung durchlaufen. Am Ende dieser Weiterbildung steht wieder eine Abschlussprüfung. Besteht der Arzt diese, ist er Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.
Viele Orthopäden erlangen die Zusatzbezeichnung der Akupunktur und setzten diese traditionelle chinesische Medizin in der Schmertherapie ein.
Darüber hinaus können sie sich durch umfangreiche Weiterbildungen in den Schwerpunkten Kinderorthopädie und orthopädische Rheumatologie spezialisieren.
 
Die Jobbörse-Gesundheitswirtschaft bietet eine Plattform, wo Sie Jobangebote für Fachärzte der Orthopädie und Unfallchirurgie finden.Die Orthopädie und Unfallchirurgie
Da sich die Bereiche der Orthopädie und Unfallchirurgie sehr stark überschneiden, wurden diese zwei Fachbereiche zusammengeführt und es gibt nun seit 2005 einen gemeinsamen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.
Die Unfallchirurgie befasst sich mit der operativen und konservativen Behandlung. Aufgabengebiet ist die Wiederherstellung und Erhaltung der durch Unfälle beschädigten Strukturen des Bewegungsapparats des Menschen.
Orthopäden sind Fachärzte für Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparates.
Das bedeutet sie sind für die Gesunderhaltung des Skeletts, der Muskeln, Bänder und Sehnen verantwortlich.
 
Der Job des Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie
Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie befasst sich mit angeborenen oder erworbenen Veränderungen im Bereich der Sehnen, Knochen, Muskeln und Gelenken.
Darüber hinaus befasst er sich mit Erkrankungen und Verletzungen dieser Bereiche.
Seine Behandlung umfasst Diagnostik, Therapie und Rehabilitation.
Die Diagnostik wird im Rahmen einer Anamnese und genauen Untersuchung des schmerzenden Gelenks. Der Orthopäde und Unfallchirurg überprüft hier die Beweglichkeit und ordnet Ultraschalluntersuchung und Röntgenaufnahmen an. Besonders bei Säuglingen wird oft eine Ultraschalluntersuchung der Hüfte durchgeführt um die Hüftreife zu überprüfen.
Abhängig von der Diagnose ordnet der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie beispielsweise eine Schmerztherapie an. Das bedeutet, er spritzt dem Patienten ein Schmerzmittel um den schmerzhaften Punkt herum. Bei Verschleißerkrankungen von Gelenken können diese mit einer so genannten Magnetfeldtherapie behandelt werden.
Der Orthopäde verordnet auch diverse Medikamente und Heilmittel wie Krankengymnastik und Massagen.
Stellt der Orthopäde und Unfallchirurg einen Knochenbruch fest, muss dieser, wenn er kompliziert ist, zunächst operativ korrigiert werden. Glatte Knochenbrüche können direkt in Gips gelegt werde.
Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie behandelt grundsätzlich Säuglinge, Kinder und Erwachsene.
 
Ausbildung und Weiterbildung des Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie
Das Grundstudium der Medizin dauert in der Regel 12 Semester und drei Monate. Es folgt eine Abschlussprüfung. Besteht der Arzt diese kann er seine Approbation erlangen und als Arzt tätig sein. Um seinen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie zu bekommen muss er nun eine sechs jährige Weiterbildung durchlaufen. Am Ende dieser Weiterbildung steht wieder eine Abschlussprüfung. Besteht der Arzt diese, ist er Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.
Viele Orthopäden erlangen die Zusatzbezeichnung der Akupunktur und setzten diese traditionelle chinesische Medizin in der Schmertherapie ein.
Darüber hinaus können sie sich durch umfangreiche Weiterbildungen in den Schwerpunkten Kinderorthopädie und orthopädische Rheumatologie spezialisieren.
 
Die Jobbörse-Gesundheitswirtschaft bietet eine Plattform, wo Sie Jobangebote für Fachärzte der Orthopädie und Unfallchirurgie finden.